ahgasn Startseite
 
 
Sie sind hier:

Die erste Etappe ist geschafft! Das "Herbstsummen" endete am 31. März 2017 - Gewinner dieser Etappe in der Kategorie "Schul-, Kita- und Jugendclub-Gärten" sind wir! Das Team der AHGASN hat mit ihrem Beitrag und den tollen Fotos die Juroren überzeugt und das "Herbstsummen" für sich entschieden. Wir sind begeistert und werden uns für die nächsten Etappen ins Zeug legen, auf dass unser Bienenparadies viele neue Bewohner und Gäste beherbergen wird. Klicken Sie --HIER--, um alle Gewinner der Etappe zu sehen.

Wir machen weiter !!!

Das Projekt " Wir tun was für Bienen" liegt uns sehr am Herzen !

---Folgen Sie uns, liken Sie uns, werden Sie Anhänger unseres Bienenparadieses :)---

 

 

 

Essenszeit

Die Tauben unseresTaubenzüchters Andreas Hartleb haben Nachwuchs. Hier ein paar tolle Fotos von der Fütterung...

Unsere neuen Bewohner

Die Hornissen wurden betäubt, damit das Einsetzen besser funktioniert.
Sie sind nach aktuellem Stand sehr aktiv und wohlauf.

Schoolyard Diversity Berlin

Am 5. September 2017 konnten sich die Teilnehmer der sechsten ISGA Schoolyard Diversity Conference in Berlin von der wertvollen Arbeit des Teams der August-Heyn-Gartenarbeitsschule mit eigenen Augen überzeugen.

Die 25 Exkursionsteilnehmer/innen, darunter Lehrer und Schulgarteninteressierte aus der ganzen Welt freuten sich, dass Ulrike Wolf von Grün macht Schule ihnen diese Exkursion ermöglicht hatte. Die Führungen wurden sowohl in englischer Sprache von Frau Mosler-Kolbe (Leiterin der AHGASN) als auch in deutscher Sprache von der ersten Vorsitzenden des Fördervereins, Auguste Kuschnerow durchgeführt. Die Teilnehmer nahmen viele Ideen mit in ihre Heimatländer und hatten auch tolle neue Vorschläge für die Arbeit in der Gartenarbeitsschule.

Grüne Woche

 

Auch dieses Jahr war die August-Heyn-Gartenarbeitsschule wieder auf der Internationalen Grünen Woche vertreten. Am ersten Samstag filzten viele Besucher an unserem Stand Schmetterlinge und Blumen, während die Mitarbeiter und der Förderverein über die Arbeit in der Gartenarbeitsschule berichteten.

Am Mittwoch und Freitag gab es auf der Bühne der Agrarsozialen Gesellschaft, der LANDSCHAU ein Schülerprogramm. Am Vormittag fertigten wir "Seedballs", also Bälle aus Lehm und torffreiem Substrat an, die mit Wildblumensamen gespickt wurden. Vorher klärte Frau Kuschnerow, 1. Vorsitzende des Fördervereins und Verantwortliche bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten (BAGS), warum diese "Seeballs" wichtig sind. Die Wildblumen dienen diversen Insekten- und Vogelarten als Nahrungsgrundlage und fördern die Biodiversität.

Fachtag

Am Montag, den 12. März nahmen wir als Aussteller am 1. Fachtag zu den übergreifenden Themen ZUKUNFT - VERNETZUNG - LEBENSWIRKLICHKEIT teil. Ca. 50 LehrerInnen aus Neukölln und Tempelhof nahmen an dieser Veranstaltung teil und informierten sich an unserem Stand über das umfangreiche Angebot der Gartenarbeitsschule.

3. Neuköllner Schulgarten-Wettbewerb

In diesem Jahr können Neuköllner Schulen wieder an einem Schulgartenwettbewerb teilnehmen. Die ersten fünf Anmeldungen erhalten 50€ Startprämie von der August-Heyn-Gartenarbeitsschule. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer (HIER KLICKEN). Wenn Sie mit Ihrer AG oder Klasse teilnehmen möchten, drucken Sie den Flyer einfach aus.

Feier zum 20-jährigen Jubiläum des Fördervereins

-Pressemitteilung des Bezirksamtes zum Jubiläum (bitte hier klicken)-

1996 wurde der Förderverein der August-Heyn-Gartenarbeitsschule Neukölln gegründet, um die Gartenarbeitsschule mit Mitteln für die Unterrichtsprojekte zu unterstützen, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und Feste und Veranstaltungen auf dem Gelände auszurichten. Lesen Sie hierzu auch den in der Berliner Woche erschienenen Artikel.

Nach einem Jahr Planung wurde das nunmehr 20-jährige Bestehen des Fördervereins am 3. Februar in den Räumen der Gartenarbeitsschule gebührend gefeiert. Mehrere Wochen arbeiteten ehrenamtliche Helfer an der Vorbereitung, dem Umbau, der Dekoration, den Einkäufen und der Herstellung verschiedenster Leckereien für das Buffet, um das Fest gelingen zu lassen. 

Über 60 Gäste durften wir am Abend des 3. Februars begrüßen, darunter Mitglieder, ehemalige und aktuelle Mitarbeiter, Politiker, Freunde und Unterstützer der Gartenarbeitsschule. Eröffnet wurde die Feier mit einer Rede der 1. Vorsitzenden, Auguste Kuschnerow, die noch einmal die Geschichte des Fördervereins aufleben ließ. Bezirksstadtrat Jan-Christopher Rämer schloss den offiziellen Teil mit einer kleinen Ansprache, in der er zu unserer Freude auch seinen Eintritt in den Förderverein erklärte! Danach eröffnete Frau Mosler-Kolbe (2. Vorsitzende und Leiterin der AHGASN) das Buffet und alle Gäste fanden sich bei leckerem Essen und Getränken in anregenden Gesprächen wieder.

Ein besonderes Ergebnis dieses Abends waren neben dem Eintritt von Herrn Rämer in den Förderverein, drei weitere NEUE MITGLIEDER, die uns bei zukünftigen Veranstaltungen und Projekten zur Seite stehen werden - danke! Danke auch allen Gästen für Ihr Kommen und Ihre Unterstützung!

BESONDERER DANK GILT ALLEN MITARBEITERN und HELFERN für die großartige Vorbereitung, die tolle Zusammenarbeit und alles andere, was nötig war, um diesen Abend zu einem gelungenen Fest zu machen! Auf die nächsten 20 Jahre...

WEITERE BILDER FINDEN SIE UNTER DIESEM LINK

Weihnachtsmarkt in der AHGASN

Danke! 

Liebe Gäste, Freunde, (ehrenamtliche) Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der August-Heyn-Gartenarbeitsschule Neukölln, ein stimmungsvoller, bestens organisierter, wunderschön dekorierter und liebevoll gestalteter und betreuter Weihnachtsmarkt hat am Wochenende wieder viele Besucher in unsere Schule gelockt. Dabei dachten wir am Mittag noch „Wo bleiben nur die Gäste?“
Kaum dunkelte es, kamen Sie, liebe kleine und große Gäste und ließen es sich bei Waffeln, Punsch, Stockbrot, Kaffee und Kuchen so richtig gut gehen und schließlich auch in der Jurte von einem weihnachtlichen Märchen verzaubern.

Ihr Besuch hat wieder dazu beigetragen, dass speziell unsere handwerklichen Projekte auch im kommenden Jahr wieder im gewohnten Umfang stattfinden können.

Auch unsere Politiker haben sich mit Kind und Kegel bei uns sehr wohlgefühlt. Am Vormittag besuchten uns die Neuköllner Bezirksstadträte Jan Christopher Rämer und Falko Liecke sowie die Berliner Abgeordnete Derya Çağlar. Am Nachmittag ließ es sich unsere Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Giffey trotz ihres enggesteckten Terminplans nicht nehmen, uns gemeinsam mit ihrem Ehemann aufzusuchen. Last but not least kam Dr. Fritz Felgentreu und hatte die tolle Idee, unser von Graf Keks (www.graf-keks.de) gestaltetes Kekshaus zum Wohle unseres schwarzen Oma-Schafs zu versteigern (Klicken Sie HIER um zur Versteigerung zu gelangen).


Nochmals vielen lieben Dank liebe fleißige, unermüdliche Helferlein für Ihren und Euren Beitrag zum Gelingen unseres wunderschönen Weihnachtsmarktes 2016.


Für die Vorfinanzierung unseres Weihnachtsmarktes möchten wir uns – wie in jedem Jahr – bei unserem Förderverein recht herzlich bedanken!

Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen !

 

Unser Artikel in der Berliner Woche !

 

 

 
 

Einweihung des Lehmbackofens

Am 12. Juli haben wir unseren neuen Lehmbackofen eingeweiht. Er wurde im Rahmen des 4. Berliner Schulgartentages von Herrn Dede mit einigen Workshop-Teilnehmern gebaut. VIELEN DANK!

4. Berliner Schulgartentag

Wir freuen uns, dass die August-Heyn-Gartenarbeitsschule Neukölln dieses Jahr am 13. Juni 2016 Veranstaltungsort des 4. Berliner Schulgartentages ist. Der Schulgartentag ist eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrer/innen und Erzieher/innen.

Es werden Workshops zu verschiedenen Themen rund um den Schulgarten angeboten. Zusätzlich - damit auch in den Pausen für Vergnügen gesorgt ist - wird es einen Marktplatz geben, auf dem sich diverse Institutionen vorstellen und der Anlass geben soll, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen sowie neue Projektpartner zu finden. Den aktuellen Flyer und genauere Informationen finden Sie auf der Internetseite von - www.gruen-macht-schule.de.

Veranstaltet wird der Schulgartentag von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der pädagogischen Beratungsstelle "Grün macht Schule" und den Berliner Gartenarbeitsschulen - vielen Dank dafür! Ein großes Dankeschön geht auch an die Kooperationspartner und Sponsoren: die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten (BAGS) und die Lenné-Akademie, STADT und LAND, GRÜN Berlin und die GRÜNE WOCHE.

Neue Bewohner

Seit 18. Juli 2016 hat die AHGASN neue Bewohner. Die 5 Zwergkaninchen und 4 Meerschweine genießen das frische Gras und die Kräuter in unserem Garten. Sie haben drei neue Ställe und ein täglich wechselndes Freilaufgehege zur Verfügung, wo sie nach Lust und Laune rumhoppeln können.

 

Ein neues Kleid für die Jurte

Geschafft!!!   
Unsere Jurte hat ein neues Kleid!


Rückblick

Bereits im Jahr 2015 stellten wir fest, dass das Zelt der Jurte nach über 10 Jahren erneuert werden muss!  Für dieses Großprojekt  musste der Förderverein 10.000€ bereitstellen – eine riesige Summe, wenn man bedenkt, dass die Kosten für die  jährliche Mitgliedschaft 30€ betragen.
Am 13. Juni 2016 – dem 4. Schulgartentag – berichteten wir Frau Kalberer, die ihr Seminar (Weidendom) u.a. in der Jurte abhielt,  kurz von unseren Sorgen, die Jurte neu einkleiden zu müssen.
Wie gut…, denn Frau Kalberer konnte uns ein preiswerteres  Angebot für das neue „Jurtenkleid“ machen.


Ehrenamtlich zeichnete und berechnete Herr Schenk das neue Zelt.
Bald traf der erste Kostenvoranschlag ein und wir wurden uns mit Frau Kalberer einig.
Der 3. September 2016 wurde als „Ankleidetermin“ vereinbart.
Pünktlich am 2. September waren die nötigen Vorarbeiten erledigt und das Dämmmaterial geliefert.
Am Morgen des 3. 9. wurde die Jurte abgedeckt.  


Damit unsere Schüler es im Winter schön warm und im Sommer angenehm kühl haben, wurde die neue Hanfdämmung auf die Filzdämmung genäht. Diese wurde anschließend auf das Dach gewuchtet – eine Knochenarbeit – die nur mit viel Herzblut zu bewältigen war.
Groß war unsere  Sorge, ob  das teure Kleid am Ende auch passen würde.
Sehen Sie selbst, es passt wie angegossen!

Wir danken all den fleißigen Helfern und dem Förderverein für die Finanzierung des Großprojektes.

Herbstimpressionen